Sehenswürdigkeiten

Die Große Kreisstadt Mosbach glänzt durch ihre malerische Altstadt mit mediterranem Flair, einer breiten Vielfalt an inhabergeführten Geschäften, moderner Gastronomie, Cafés, Fachwerkpracht und einer herrlichen Natur mit fantastischen Wanderwegen.

Mosbacher Schloss

Mosbacher Schloss (Foto: Thomas Kottal)

Beschreibung

Das Mosbacher Schloss liegt am Rande der Altstadt. Dass es mit seinen Erkern, Fachwerk und Zwerchgiebeln einen romantischen Eindruck vermittelt, ist einem grundlegenden Umbau Ende des 19. Jahrhunderts zu verdanken.
Seine Anfänge als wehrhafte Burg reichen vermutlich bis ins Hochmittelalter zurück. Im Jahre 1410 erhob Pfalzgraf Otto I., der 1390 dort als jüngster Sohn von König Ruprecht geboren wurde, Mosbach zu seiner Residenz. Er ebenso wie sein Sohn Otto II. ließen die Residenz ab 1439 beträchtlich, wenn auch nicht prachtvoll erweitern. Mehrfach diente das Schloss den Heidelberger Kurfürsten als Zufluchtsort vor Seuchen, da  Mosbach im Gegensatz zu Heidelberg abseits der Hauptreisewege lag.
Von der ursprünglichen Gestalt des Schlosses lässt sich heute kaum mehr etwas erahnen. Nach 1645 verfiel die Anlage mehr und mehr. Die heutigen Baulichkeiten entstanden im Wesentlichen im Jahr 1898 unter dem damaligen Besitzer, dem Kaufmann Montigel, der statt des Alten Schlosses ein pittoreskes Wohnhaus erbauen ließ. Heute ist es in Privatbesitz und wird bewohnt.

Anschrift

Mosbacher Schloss
Schlossgasse 28
74821 Mosbach

Kontakt

Tourist Info
Marktplatz 4
74821 Mosbach

Öffnungszeiten

Mo - Fr     09:00 - 17:00 UhrSa              09:00 - 13:00 Uhr

Abweichende Öffnungszeiten

29.08. bis 10.09.
Mo - Fr 10:00 - 15:00
Sa 09:00 - 13:00

01.10. bis 30.04.:
Mo - Fr 9:00 - 13:00 Uhr &
14:00 - 17:00 Uhr