WC-Situation am Bahnhof: DB ist am Zuge

Das WC am Bahnhof Mosbach (Käfertörle) ist schon bereits seit Februar außer Betrieb - seitens der Dt. Bahn stehen Arbeiten an.

(c) Stadt Mosbach

Im Innenstadtbereich gibt es mehrere öffentliche Toiletten sowie eine Vielzahl an „netten Toiletten“, d.h., Gastronomiebetriebe und Einrichtungen, die eine kostenlose Nutzung ihrer WC-Räume anbieten. Zu den öffentlichen, von der Stadt betriebenen WC-Anlagen gehört auch das WC am Bahnhof Mosbach (Käfertörle) (Zugang auf Höhe Odenwaldstraße/B27), das schon bereits seit Februar außer Betrieb ist.
 
Immer wieder erreichen die Stadtverwaltung Beschwerden wegen des geschlossenen WCs – verständlicherweise! Allerdings sind der Stadt derzeit die Hände gebunden, denn die Sanierungsarbeiten in und an der WC-Anlage, die von der Stadt betrieben wird, sind so weit wie möglich erledigt. Um für den Betrieb die Voraussetzungen zu schaffen, ist die Stadtverwaltung bereits seit Februar im ständigen Austausch mit der Deutschen Bahn. Denn an deren Leitungen im darunterliegenden Geschoss muss die städtische WC-Anlage angeschlossen werden. Die Leitungen sind jedoch komplett mit Urinstein zugesetzt bzw. extrem verstopft, so dass vonseiten der DB zunächst eine umfängliche Sanierung der abführenden Leitungen erfolgen muss. Sprich, die Bahn ist am Zuge…und hier ist scheinbar Geduld gefragt.